Wie haben die Schülerinnen und Schüler die Sommersportwoche erlebt?

 

Leonie, 3c: Das Essen war sehr gut, weil es andere Speisen als sonst gegeben hat. Das Kajakfahren war sehr lustig, besonders gefiel mir, als den Steg den Steg hinuntergehüpft sind.

 

Aylin, 3c: Alleine die Pferde aufzusatteln und zu reiten, war eine tolle Aufgabe. Besonders viel Spaß hatte ich beim Lagerfeuer, da wir alle ums Feuer saßen und Lieder sangen.

 

Dominik, 3a: Am besten hat mir das Mountainbiken gefallen, weil wir meistens im Wald coole Strecken gefahren sind. Der Abschlussabend war sehr lustig, weil wir mit dem Gewand in den See gesprungen sind und um Lagerfeuer gesessen sind.

 

Julian, 3a: Mein bestes Erlebnis war, als ich mit ein paar anderen Burschen eine Polonaise veranstaltete. Wir sind dann mit dem Gewand, das wir trugen, in den See marschiert. Das fand ich so lustig.

 

Elena, 3b: Mir hat der Beach-Volleyball-Unterricht gefallen. Dabei habe ich viel gelernt und es hat auch Spaß gemacht. Der Trainer war sehr nett und hat uns immer unterstützt.

 

 

Emilia, 3b: Ich fand den Affenberg am schönsten, weil dort die Tiere „frei“ umherlaufen dürfen. Man hat auch gesehen, dass Affen nicht dumm sind. Auch habe ich die Greifvogelschau toll gefunden, da man viel über diese Tierart erfahren hat.